Vier einfache Schritte für bessere Fotos

Vier einfache Schritte für bessere Fotos

Ich werde oft gefragt, wie ich es immer wieder aufs Neue schaffe tolle Fotos zu schießen und was mein Geheimnis ist, damit meine Fotos so ausehen, wie sie aussehen. Des Rätsels Lösung sind vier kleine und einfache Schritte, die ich beherzige um bessere Fotos zu erhalten.

Vier einfache Schritte für bessere Fotos
Ich schieße im Jahr zahlreiche Fotos, doch die Zahl der wirklich guten Fotos, die auch wirklich sehenswert sind, ist überschaubar. Viele Fotos sind Serienbildaufnahmen z.B. von Tieren, wovon ich letztendlich das eine perfekte Foto wähle. Ich schieße aber auch oft Fotos, die mir zu Hause plötzlich doch nicht so gefallen und gelöscht werden. In Zeiten von günstigem Festplattenspeicher und großen Speicherkarten ist die Versuchung da, etliche Fotos aufzunehmen und zu behalten. Irgendwann wächst einem der Fotoberg über den Kopf und es fällt einem schwer in seiner Fotosammlung bestimmte Fotos wiederzufinden. Außerdem verliert man den Blick fürs Wesentliche, wenn man einfach jedes Foto behält. Die Kunst besteht darin, nur die wirklich guten Fotos auszuwählen und zu präsentieren.

Der großartige Ansel Adams hat einmal gesagt: „12 gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute“. Das klingt im ersten Moment zwar nach einem Relikt aus Zeiten, als die Anzahl der Fotos noch vom Film beschränkt wurde. Denk man aber mal genauer über seine Aussage nach, merkt man, dass man nicht tausende von guten Fotos im Jahr schießen muss. Beschränkt man sich auf eine kleine Auswahl der absolut Besten, wird das eigene Portfolio kleiner und hochwertiger. Bei meinen Fotos gehe ich immer nach einem bestimmten Schema vor. Ich habe mir dieses Schema über die Jahre hinweg erarbeitet und seit dem ich es konsequent anwende, erhalte ich spürbar bessere Fotos. Mein Schema für bessere Fotos besteht aus vier kleinen und einfachen Schritten:

  1. Gezielt fotografieren
  2. Fotos grob aussortieren und übertragen
  3. Fotos mit Abstand betrachten
  4. Fotos bearbeiten

Vier einfache Schritte für bessere Fotos
Ihr seht, der Ablauf, nach dem ich meine Fotos auswähle, ist einfach und übersichtlich. Ich versuche bereits bei der Aufnahme gezielt meine Fotos so aufzunehmen, wie ich sie mir in meinem Kopf vorstelle. Anschließend sortiere ich die Bilder grob in der Kamera aus und übertrage die verbleibenden Fotos auf den PC. Bevor ich die Fotos bearbeite, lass ich ein paar Tage vergehen, da mir manche Fotos nach einiger Zeit nicht mehr so gefallen, wie direkt am Aufnahmetag.

Mit diesen vier kleinen und einfachen Schritten, werdet Ihr garantiert bessere Fotos erhalten. Was sich hinter den einzelnen Schritten verbirgt, zeige ich Euch einzeln Schritt für Schritt in den nächsten Artikeln.

2 Antworten

Hinterlass einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Dann schreibe einfach einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.